Neustadt weiterentwickeln: Packen wir es an.

Neustadt nachhaltig gestalten – Briefwahl ab Anfang Februar möglich

14.01.2021, 11:32 Uhr

Die CDU Neustadt wird in der Legislaturperiode 2021-2026 verschiedene Schwerpunkte für die Weiterentwicklung der Kernstadt und der Stadtteile Mengsberg, Momberg und Speckswinkel setzen. Einer davon wird es sein, unsere Kommune nachhaltig zu gestalten und somit fit für 2030 zu machen.

Dieses Ziel hat verschiedene Ansatzpunkte. Dadurch wird abermals deutlich, dass bei einer modernen Kommunalpolitik „alles mit allem zusammenhängt“, dass man – wie es der Bürgermeister in seiner Haushaltsrede 2021 ausdrückte – „einen roten Faden verfolgen müsse, um etwas Positives zu erreichen“. Gemeinsam mit Thomas Groll werden wir daher auch zukünftig der Stadt- und Dorfentwicklung besondere Bedeutung beimessen.
 
In Neustadt muss es weiterhin möglich sein, die Waren des täglichen Bedarfes einzukaufen, Haus- und Zahnärzte zu konsultieren, Briefe und Pakete aufzugeben oder mit der Bahn regionale und überregionale Ziele anzufahren.
Der Innenentwicklung und der Nutzung leerstehender Gebäude messen wir große Bedeutung zu, verkennen aber nicht die Notwendigkeit der bedarfsgerechten Ausweisung von verfügbarem Bauland in der Kernstadt und den Stadtteilen, gerade für junge Familien. Hier müssen die bisherigen Aktivitäten verstärkt werden.
 
Zur Nachhaltigkeit gehört es auch, die Erkenntnis, dass Umweltschutz und Energieeinsparung vor Ort beginnen muss, mit Inhalt zu füllen. Dies kann mit kleinen Aktionen wie einem „Blühwiesenprogramm“ beginnen, muss aber natürlich darüber hinaus reichen. Die CDU wird sich deshalb dafür einsetzen, auch im Umweltschutz Förderprogramme zu nutzen. Bei der Gewässerrenaturierung geschieht dies bereits und beim Starkregenschutz wird der Weg ebenfalls eingeschlagen. Unser Ziel ist der schrittweise Weg hin zur Klimaneutralität. Hier gibt es zahlreiche Ansatzpunkte. Diese gilt es zu priorisieren. Wir wissen uns mit Bürgermeister Thomas Groll einig, dass hier nicht alles auf einmal geht, dass es einem planvollen Vorgehen bedarf und das die Einwohnerinnen und Einwohner „mitgenommen“ werden müssen. Wünschenswert wäre hier von der Kommune unterstütztes bürgerschaftliches Engagement, wie es im sozialen Bereich mit WIR für UNS! – Bürgerverein Neustadt e.V. bereits erfolgreich angelaufen ist.
 
Der Land- und Forstwirtschaft misst die CDU weiterhin eine wichtige Bedeutung zu und setzt sich dafür ein, einen regelmäßigen Wochenmarkt mit regionalen Erzeugnissen auf dem neugestalteten Rathausplatz umzusetzen.
Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie empfiehlt es sich, von dieser Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch zu machen. Dies ist ab Anfang Februar möglich. Mit der Wahlbenachrichtigung fordert man die Unterlagen bei der Stadtverwaltung an. Zu Hause kann man dann in Ruhe die Wahlvorschläge betrachten und seine Kreuzchen auf den Stimmzetteln machen. Unser Rat: Stets ein Listenkreuz bei der CDU, um beim Kumulieren (bis zu drei Stimmen für einen Kandidaten abgeben) und Panaschieren (Stimmen auf Kandidaten verschiedener Listen aufteilen) keine Stimme zu verschenken. Daneben kann man und seine Stimme im Wahlraum des Rathauses abgeben.